Mi., 16. März

|

Live aus dem Studio der CDU NRW

Was brauchen wir für einen modernen Katastrophenschutz in und aus NRW?

Das Team Niederrhein lädt alle interessierten Haupt- und Ehrenamtlichen aus dem Katastrophenschutz ein.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Was brauchen wir für einen modernen Katastrophenschutz in und aus NRW?

Zeit & Ort

16. März, 18:00 – 20:00

Live aus dem Studio der CDU NRW

Über die Veranstaltung

Die letzten Monate haben den Katastrophenschutz stark gefordert. Ob Corona-Pandemie oder Hochwasserkatastrophe, viele Katastrophenschützer*innen sind seit Monaten im Dauereinsatz. Neben diesen beiden großen Ereignissen gibt es aber viele weitere Einsätze wie Evakuierungen, Unwetter oder Flächen- und Großbrände, die über das alltägliche Einsatzgeschehen hinaus unsere Feuerwehren und Hilfsorganisationen fordern. Die Eintrittswahrscheinlichkeit von solchen herausragenden Einsatzlagen nimmt sowohl hier bei uns als auch international stetig zu. Wir freuen uns daher, dass wir in unserer Veranstaltung neben Experten für den Katastrophenschutz in NRW auch Dr. Daniela Lesmeister gewinnen konnten, um einen Blick auf den internationalen Katastrophenschutz zur richten.

Es hat sich in den letzten Monaten wieder mal gezeigt: Auf den Katastrophenschutz in NRW kann man sich verlassen! Daher ist es jetzt wichtig, den Katastrophenschutz in den Fokus zu nehmen und für die Herausforderungen der kommenden Jahre modern aufzustellen. Was dazu notwendig ist, wollen wir mit unseren Gästen besprechen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

Unsere Gäste:

Dr. Daniela Lesmeister, 1.   Vorsitzende I.S.A.R. Germany e.V.

Dr. Jan Heinisch, Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW e.V.

Dr. Sascha Rolf Lüder, Leiter des Verbindungsbüros des Deutschen Roten Kreuzes bei Landtag und Landesregierung von NRW

Diese Veranstaltung teilen